So wirkt die Inhalation für Pferde

Pferdeinhalation –
wohltuendes Meeresklima für Dein Pferd

Ebenso wie bei uns Menschen sind Atemwegs-und Hauterkrankungen bei Pferden keine Seltenheit. Ob Bronchitis, Ekzeme oder Allergien – werden die Vierbeiner nicht rechtzeitig und ausreichend behandelt, können die Beschwerden schnell chronisch werden.

Dann genügt es oft nicht mehr, die erkrankten Pferden auf eine staubarme Haltung und Fütterung zu setzen, um ihnen Linderung zu verschaffen.

Ursachen von Atemwegserkrankungen bei Pferden

Erkrankungen der Atemwege sind bei Pferden ein sehr häufiges Problem. Nicht artgerechte Haltungsbedingungen, eine minderwertige Futterqualität, Infektionskrankheiten oder schädliche Umweltreize sind nur einige Ursachen, die schwerwiegende Erkrankungen der Atemwege begünstigen können. Das Immunsystem und somit die Abwehrkräfte des Pferdes sind geschwächt und der aufkommende Husten eine leidige Folge. Die Leistungsfähigkeit des Pferdes ist stark beeinträchtigt und das Wohlbefinden enorm geschwächt. Gängige Behandlungsmethoden wie Hustensäfte, Kortison oder Homöopathie können zwar kurzfristig helfen, bekämpfen jedoch nicht die Ursachen, sondern nur die Symptome.

Wichtig sind die Früherkennung einer Atemwegserkrankung sowie eine entsprechende Therapie, um eine chronische Erkrankung oder gar Schlimmeres zu vermeiden. Doch welche Therapie ist die Richtige für mein Pferd?

Aufgeblähte Nüstern eines Pferdes

Inhalation als begleitende Therapiemaßnahme

Das Inhalieren hat sich im Laufe der Zeit auch in der Pferdewelt als sehr erfolgsversprechende unterstützende Therapie bei Atemwegserkrankungen verschiedenster Art bewährt. Oft empfehlen Tierärzte mit den Pferden an die See zu fahren, denn die frische klare Meeresluft kann bei längerem Aufenthalt durchaus positiv wirken. Doch das ist zeitaufwendig und sehr teuer. Deshalb bringen wir von OxygenConcept das Meeresklima ganz einfach zu Dir und Deinem Pferd in den Stall.

Grafik der Zusammensetzung der Tote Meersalz Sole by OxygenConcept

Wie funktioniert die Inhalation bei Pferden?

Bei der Inhalation atmen die Pferde Medikamente oder Salzlösungen in Form wasserlöslicher Substanzen ein. Der Vernebler zerstäubt diese Wirkstoffe in kleinste Partikel, wodurch sie die Atemorgane besonders gut erreichen können. Über die Nüstern der Pferde gelangen sie tief hinein in die Bronchien. Wichtig ist also die Größe der Partikel-Tröpfchen. Sind diese zu groß oder zu klein, erreichen sie nicht ihren Bestimmungsort, die wohltuende Wirkung verpufft.

Unsere speziellen in Deutschland hergestellten Ultraschallvernebler erzeugen einen trockenen, samtfeinen und lungengängigen Solenebel, dessen Partikelgröße so winzig ist, dass er bis in die Alveolen, also bis tief in den untersten Teil der Atemwege, vordringen kann. Dadurch können die Wirkstoffe selbst hartnäckige Verschleimungen lösen.


Die Pferdeinhalation hat viele Vorteile

Mit der Inhalation kannst Du bereits vorhandene Atemwegserkrankungen begleitend unterstützen und in schwierigen Zeiten, zum Beispiel während des Pollenfluges im Frühjahr, vorbeugend begleiten. So steigerst Du die Gesundheit und das Wohlbefinden Deines Vierbeiners. Auch für gesunde Pferde ist das regelmäßige Inhalieren eine Wohltat. Positiver Effekt: Eine neue Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit kann sich einstellen. Spezielle Inhalationskonzepte, etwa die Pferdeinhalation im Anhänger, können sich auch positiv unterstützend auf das Hautbild und mögliche Hauterkrankungen auswirken. Der feine Nebel wird nämlich auch über die gesamte Hautoberfläche aufgenommen.

Inhalation mit unserer Tote Meersalz-Sole: Wellness für Dein Pferd

Seit 2015 sind wir mit unserem Inhalationskonzept auch in der Pferdewelt erfolgreich. Unser Geheimnis: Die Kombination von Sauerstoffanreicherung,  Negativ-Ionisierung und Soleverneblung zu einem gesundheitsfördernden Mikroklima wie am Toten Meer. Unsere speziell hergestellte und zusätzlich angereicherte Sole ist zu 100% natürlich und einzigartig in ihrer Beschaffenheit.

Unser „Meeresklima“ besteht aus der Symbiose von drei Komponenten:

  • SOLE: Mit unserer einzigartigen Sole haben wir uns die Kraft des Toten Meeres als natürliche Ressource nutzbar gemacht. Das Salz versorgt den Körper nicht nur mit wertvollen Mineralien und Spurenelementen, sondern wirkt zudem abschwellend und entzündungshemmend. Gleichzeitig verbessert Salz (natürlich in der richtigen Konzentration) die Durchblutung, reinigt die Haut, regt die Wundheilung an und wirkt zusätzlich desinfizierend bei Hautunreinheiten. Eine Studie mit der Universität Graz hat unsere Sole auf ihre Wirksamkeit hin getestet und belegt, dass die Tote Meersalz-Sole nachweislich auch oxidativen Stress reduziert.
  • SAUERSTOFF: unterstützt den Stoffwechsel während der Atmung, liefert Energie, entlastet das Herz und optimiert die Stoffwechselprozesse. Gleichzeitig werden durch die erhöhte Sauerstoffkonzentration, die bei unseren Inhalations-Konzepten über 90% beträgt, die Leistungsbereitschaft und die Konzentration verbessert.
  • IONISATION: Die negativen Ionen als die sogenannten „Luftvitamine“ hat einen großen Einfluss die Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden. Der hohe Anteil an negativen Ionen bewirkt eine Reinigung der Luft von Staub, Bakterien und Schmutzpartikeln. Zudem wird durch negative Ionen nicht nur der Selbstreinigungsmechanismus der Lunge unterstützt, sie wirken sich auch positiv auf den Hormonstoffwechsel und das Immunsystem aus. Weiterhin ist erwiesen, dass negative Ionen die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit steigern und das Knochenwachstum stimulieren.

Die Power-Kombi aus diesen drei Bausteinen reichern wir zusätzlich mit Magnesium-, Calcium-, Natrium- und Kaliumsalzen sowie Spurenelementen an. Das Ergebnis: ein Reizklima wie am Toten Meer! Jede Inhalation wird sich für Dich und Dein Pferd wie ein Strandausritt anfühlen, probiere es doch einfach mal aus!

Ergänzende Maßnahmen zur Pferdeinhalation

Die Inhalation ist ausgesprochen wohltuend und angenehm für Dein Pferd. Aber sie ist kein Allheilmittel. Vielleicht hustet es bald nicht mehr so stark, doch sehr wahrscheinlich wird der Gesundheitszustand sich erst dann grundlegend bessern, wenn auch die Haltungsbedingungen optimal sind, ebenso das Futter und das Maß an Bewegung. Nur wenn Du Deinen Vierbeiner so artgerecht wir möglich hältst, wenn Du das Futter seinen Bedürfnissen anpasst und Dein Pferd ausreichend Bewegung hat, kann sich auch die Pferdeinhalation positiv auf die Gesundheit auswirken. Zu viele Stunden im staubigen Stall, nur wenig Bewegung pro Woche, Fehler beim Futter – diese Aspekte solltest Du im Sinn haben, wenn du überlegst was zu tun ist, damit es Deinem Pferd langfristig richtig gut geht.

Es gibt mittlerweile verschiedene Möglichkeiten, wie Pferde inhalieren können. Mit Maske, im Anhänger, im heimischen Stall oder im Inhalationsfass – welches Konzept für Dich in Frage kommt, überlegen wir gemeinsam. Lass Dich von uns beraten, wir finden die beste Lösung für Dich und Dein Pferd.

Anwendungsgebiete bei der Pferdeinhalation:

  • Atemwegserkrankungen (RAO, IAD)
  • Allergien und Hauterkrankungen (Ekzemen, Mauke)
  • Stärkung des Immunsystems, Infektabwehr
  • Unterstützung von Heilungsprozessen
  • Mehr Bereitschaft die Leistung zu steigern
  • Regeneration
  • Stoffwechselstörungen
  • Prävention / Prophylaxe
  • Reinigung der Atemwege

Für jeden Anspruch die richtige Pferdeinhalation 

Meeresklima im Anhänger, in der Box oder im Fass – für die Pferdeinhalation gibt es verschiedene Möglichkeiten.
Hier kannst Du Dich über unsere Konzepte informieren und das Passende für Dich und Dein Pferd finden. Gerne beraten wir Dich dabei.

Inhalationsanhänger auf dem Pferdehof

Pferdeinhalation im Anhänger

Nicht an einen Ort gebunden – perfekt, wenn auch andere auf dem Hof oder in der Umgebung Interesse an der Inhalation ihrer Vierbeiner haben oder Du einfach mobil sein möchtest.

Der Anhänger
Ein Pferd während der Rauminhalation

Stationäre Inhalation in der Box

Meeresklima in der Box, so wird der Stall zu einem echten Wellnessrefugium. Wie das funktioniert? Keine Sorge, gemeinsam machen wir ein Konzept und unterstützen Dich bei der Umsetzung.

Rauminhalation
Ein Inhalationsfass zur stationären Pferdeinhalation

Stationäre Inhalation im Fass

Keine Box frei oder der Stall ist für den Umbau nicht geeignet? Auch da gibt es eine Lösung: das Inhalationsfass. Es lässt sich fast überall aufstellen und wird ruck zuck zum Lieblingsort.

Das Fass

Erfahrungen von Pferdebesitzern

Mein Pferd ging gerne auf den Hänger und nach einer Woche kam der Schnodder

Ich bin sehr dankbar, dass ich die Facebookseite und auch Frau Klauenberg kennenlernen durfte. Ich weiß, hier sind wir richtig gut beraten und aufgehoben. Auf noch hoffentlich viele Jahre mit meinem Paint, der Gino heißt.

Sabine und Gino

COPD Pferd Juno atmet wieder durch!

Juno leidet seit 4 Jahren an COPD. Eine 12 monatige Behandlung mit Kortison brachte keine Besserung. Jetzt nachdem wir eine Salzkammer eingerichtet haben, geht es endlich bergauf! Außerdem entspannt Juno in der Salzkammer und geht gern hinein.

Juno | Hof Rehedyk

Solevernebelung – Hilfe für Allergiker

Durch den Tierheilpraktiker kamen wir zu dem Ergebnis, dass er hochgradig allergisch und mit Schimmelpilzen befallen ist. Das Gerät hat uns sehr gut geholfen, er hat auch immer noch schlechte Tage aber es geht ihm im Großen und Ganzen wieder viel besser!

Anika Becker

KOSTENLOSER LEITFADEN

Worauf man bei Inhalationsgeräten für Pferde achten sollte ...damit es bei einem Kauf bleibt.

Leider gab es keine allgemeinen Standards für Inhalationsgeräte bei Tieren. Darum haben wir die Branchenstandards gesetzt und diesen kostenlosen Leitfaden entwickelt, um dir eine Checkliste mit allen wichtigen Kriterien an die Hand zu geben.


Nutze sie, um jedes Inhalationsgerät zu bewerten bevor Du es kaufst und so eine effektive Inhalation sicherzustellen.

Fülle einfach das Formular aus und fordere den Leitfaden kostenlos und unverbindlich an:

Was beschreibt dich am besten? (Bitte wählen)
  • Was beschreibt dich am besten? (Bitte wählen)
  • Ich bin Hobby-Pferdehalter
  • Ich bin Turniersportler
  • Ich bin Stallbetreiber
  • Ich bin Tierarzt/Therapeut